Studieren in Almere - Moritz Huber gibt dir gute Tipps

8 november 2016

Moritz Huber studiert an der Aeres University of Applied Sciences in Almere European Food Business. 

Aeres University of Applied Sciences

In der Stadtmitte, dem Herzen von Almere, liegt die Aeres University of Applied Sciences. Die Hochschule wurde neu erbaut und ist mit High-Tech ausgestattet, die ein modernes Studieren ermöglicht,  Die Aeres University of Applied Sciences  bietet Studiengängen aus den Bereichen über Ernährung, Gesundheit, Biologie, Nachhaltigkeit und Betriebswirtschaft an. Durch die zentrale Lage im Stadtkern bieten sich zwischen Vorlesungen die vielen Parks und Rückzugsmöglichkeiten inmitten der Stadt zum Entspannen an. Die Hochschule hat außerdem diverse Partneruniversitäten auf der ganzen Welt und ist Teilnehmer des bekannten Erasmus-Programmes
  
Ich selbst studiere European Food Business an der Aeres UAS. Es handelt sich dabei um ein englischsprachiges Studium, das sich auf den regionalen Nahrungsmittelsektor in Europa spezialisiert und mit verschiedenen Partnerunversitäten in Frankreich und Italien kooperiert. So gehören regelmäßige Auslandsaufenthalte für uns Studierende zum Studium dazu und ich kann Reisen und Bildung super kombinieren. Die vielen internationalen Studierenden an der Aeres UAS kommen aus verschiedensten Ländern und können ihre Erfahrung an Kommilitonen sehr gut weitergeben.

Interessante, auf die Zukunft ausgelegte Fächer, die auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz eingehen, werden hier praxisbezogen unterrichtet. Dabei kommt der wichtige wirtschaftswissenschaftliche Aspekt innerhalb der verschiedenen Studiengänge nicht zu kurz.

Studentenleben in Almere

Die Aeres UAS hat eine Art Campus mitten in der Stadt, unweit der Hochschule, auf dem vor allem die internationalen Studierenden wohnen.

Ausgehen ist kein Problem in Almere: eine Barstraße inmitten der Stadt mit unterschiedlicher Musikauswahl trifft jeden Geschmack. Einkaufsmöglichkeiten sind auch jede Menge gegeben und kulinarisch bleiben keine Wünsche offen. Supermärkte und Restaurants gibt es in Almere soweit das Auge reicht.
 
Man wird schnell Mitglied in einem der Studentenvereine und findet hierdurch neue internationale und niederländische Freunde.

Attraktiv ist die schnelle Anbindung nach Amsterdam. Monatskarten für die Bahn gewähren Studierenden Zugang zum gesamten öffentlichen Verkehrssystem. Dank der einzigartigen Infrastruktur in Form von eigenen Routen und Wegen für Zweiräder ist im Land der Fahrräder alles auch super unentgeltlich zu erreichen. Die Lebenshaltungskosten sind zwar höher als in Deutschland, trotzdem sind die Mietkosten recht studentenfreundlich. 

Arbeiten neben dem Studium als internationaler Student gestaltet sich etwas komplizierter, da hierfür zwangsläufig eine niederländische Krankenversicherung vorliegen muss. Ist diese Hürde jedoch bewältigt, findet sich in leicht eine Möglichkeit Geld nebenbei zu verdienen. Besonders in der Landwirtschaft und der Produktion wird händeringend nach Aushilfen gesucht. Hier hilft es sich durchzufragen.

Falls du noch mehr über ein Studium in Almere erfahren möchtest, komm doch einfach mal in der Stadt vorbei. Die Gastfreundlichkeit und Offenheit der Niederländer wird dir allen Zweifel nehmen! 

Nachhaltigkeit wird im niederländischen Almere groß geschrieben. Warum sich auch ein Studium in der Stadt lohnt, erklärt Moritz Huber, der hier European Food Business studiert.

Die Stadt Almere liegt mit Bus oder Bahn circa 20 Minuten nördlich von der niederländischen Hauptstadt Amsterdam entfernt. Sie ist eine der größten Städte in den Niederlanden und die größte Stadt der Provinz Flevoland. Almere ist zwar noch recht jung, mit knapp 200.000 Einwohnern jedoch eine dynamische, schnell wachsende Stadt. Die Infrastruktur ist sehr gut und die Anbindung nach Amsterdam, anderen Städten in den Niederlanden, aber auch nach Deutschland ist hervorragend. 

Trotz der Nähe zu Amsterdam sind die Mietpreise moderat, wodurch Almere sehr beliebt ist für Einheimische, Zuwanderer und junge Studenten.

Almere ist eine junge Stadt (ca. 40 Jahre jung) mit knapp 200.000 Einwohnern, die aber schnell wächst. Die Infrastruktur ist sehr gut, Bus und Zug fahren im Minutentakt. Es gibt außerdem eine schnelle Anbindung nach Amsterdam. Trotz aller dieser Vorteil sind die Miet- und Eigenheimpreise moderat. Auch deshalb ist Almere sehr beliebt bei Einheimischen und Zuwanderern. 

Interessant? Melde dich an zum Tag der offenen Tür in Almere!

Floriade 2022

In 2022 findet die Floriade mit dem Thema "Growing Green Cities" in Almere statt. So wird ein Zentrum aus Unternehmen, Betrieben, Forschungszentren und Hochschulen entstehen, bei denen die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt steht. Der roten Faden ist das Thema "Feeding the City", der die Hochschulen der Stadt mit praxisbezogenem Unterricht, Studentenprojekten und verschiedenen Events in die Floriade mit einbeziehen wird. 

Zur Verständigung mit Einwohnern und im täglichen Leben reichen gute Englischkenntnisse aus, da die Bewohner der Niederlande von Kindheit auf mit der englischen Sprache aufwachsen und diese lernen. Spielfilme werden hier zum Beispiel nur im Original mit niederländischem Untertitel ausgestrahlt. 

Universitäten und Hochschulen in Almere

Almere hat zwei Hochschulen, die durch ihre Modernität und ihren gut strukturierten Lehrplan die Stadt für angehende Studierende interessant machen. Aktive Studentenvereine, Kneipen, Bars und gute Restaurants sind dennoch vertreten.